Die Jugendpflege informiert:

Ferienspiele 2022 in Breuberg


Durch die Interkommunale Jugendarbeit der Stadt Breuberg und der Gemeinde Lützelbach waren auch Kinder aus Lützelbach und Ortsteilen bei den Ferienspielen in Breuberg mit dabei. Unter der Leitung von Jugendpflegerin Sibel Cakir hatten 61 Kinder mit 11 Betreuer*innen eine Woche lang die Möglichkeit, bei hochsommerlichen Temperaturen zu spielen, kreativ zu werden und viel zu lernen.
Gestartet wurde am ersten Tag mit der Gruppeneinteilung. Passend zum Thema gaben die Kinder ihren Gruppen eigene Namen: die Action Insekten, die 13 Hummeln, die Schmetterling-Gruppe, die süßen Hummeln und der Bienenstock.
Bei den diesjährigen Ferienspielen drehte sich alles um das Thema Insekten: Wie verständigen sich Honigbienen? Was bedeuten die Punkte auf dem Rücken des Marienkäfers? Warum haben Schmetterlinge bunte Flügel? Fragen, auf die mit verschiedenen Quiz-Spielen und Aktionen Antworten gesucht wurden. Insbesondere wurden dabei auch die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit den Kindern in dieser Woche näher gebracht, da die artgerechten Lebensräume für die Insekten immer knapper werden und die Artenvielfalt dadurch zunehmend gefährdet ist.
Gemeinsam mit ihren Betreuer*innen bauten die Kinder Insektenhotels aus verschiedenen Bausätzen, die durch Thomas Elgert von der Bauverwaltung dankenswerter Weise vorher zurechtgeschnitten wurden. Es wurde fleißig geschliffen, gebohrt, geschraubt, und zum Schluss wurden die Hotels mit verschiedenen Materialien wie Holzwolle, Kieferzapfen und Schilfröhren gefüllt. Beim Zusammenbau der Insektenhotels bekamen die Kinder Unterstützung von Wolfgang Ziebler vom NABU Breuberg, der den Kindern wissenswerte Informationen über das Leben der Insekten gab.
Während der Ferienspielewoche bauten die Kinder insgesamt 50 Insektenhotels – zum 50jährigen Jubiläum der Stadt Breuberg. Jedes Insektenhotel erhielt entsprechend einen Stempel mit der Aufschrift „Breuberg 50 Jahre“.

Die Kinder durften dann die Insektenhotels mit nach Hause nehmen, die sie im Garten für krabbelnde und fliegende Gäste aufhängen oder aufstellen können. Außerdem werden zu einem späteren Zeitpunkt einige Insektenhotels gemeinsam mit Kindern an verschiedenen Orten in Breuberg aufgestellt. 
Am Mittwoch besuchte Bürgermeisterin Deirdre Heckler die Ferienspielekinder und bestaunte die tollen Insektenhotels. Zur Belohnung verteilte sie Eis an alle.
Zusätzlich gab es verschiedene Bastelangebote rund um das Thema Insekten: Libellen, Bienen, Marienkäfer und Co. konnten die Kinder aus Materialien wie Wäscheklammern, Perlen, Pfeifenputzer, Holzspieße u.ä. basteln, die in einen Blumentopf oder ins Beet gesteckt werden können. 
Jedes Kind durfte auch eine Baumwolltasche batiken und als Erinnerung an die Ferienspiele mitnehmen. Spaß machte es auch, mit getrockneten Blütenblättern Seife aus Glycerin selber herzustellen.
Am Donnerstag besuchten wir den Tennisclub in Neustadt. So konnten die Kinder einen Schnupperkurs in Tennis erhalten.
Am Freitag besuchte die Feuerwehr aus den Stadtteilen Hainstadt und Wald-Amorbach mit zwei Fahrzeugen die Ferienspiele. Die Kinder wurden über die Arbeit der Feuerwehr informiert und die Feuerwehrfahrzeuge wurden gezeigt. Am Ende hatten die Kinder großen Spaß bei der nassen Abkühlung durch die Feuerwehr.
Während der gesamten Woche gab es täglich eine warme Mittagsmahlzeit, kalte Getränke sowie frisches Obst für die Verpflegung der Kinder.

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei allen Helfer*innen und den Vereinen für die Unterstützung bei den diesjährigen Ferienspielen bedanken. Dank der guten Teamarbeit konnten die Ferienspiele für die Kinder wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Es war eine schöne und erlebnisreiche Woche für uns alle.

In der vierten Ferienwoche vom 15. bis 19. August 2022 werden die Ferienspiele der Gemeinde Lützelbach stattfinden, an der auch Breuberger Kinder teilnehmen.

Sibel Cakir, Jugendpflegerin der Stadt Breuberg