Jahresrückblick 2018


Verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Breuberger!

Gerne möchte ich zu Beginn des neuen Jahres mit Ihnen gemeinsam auf ein ereignisreiches Jahr 2018 zurückblicken, in dem in unserer Stadt wieder Einiges bewegt und erreicht werden konnte:

Januar
Zum Jahresbeginn konnten wir mit einer Neueinstellung die Wasserversorgung mit dem 24-Stunden-Bereitschaftsdienst auf eine stabile Basis stellen.

Die neue Marketing-Broschüre der Stadt Breuberg, in der alle Gewerbetreibenden die Möglichkeit haben eine Anzeige zu schalten, wurde im Bürgerbüro ausgelegt.

Der beliebte Tanztee startete in seine neue Saison.

Februar
Die Wasserleitungen inklusive der Hausanschlussleitungen in der Spessart- und der Hainstädter Straße sowie in der Wald-Amorbacher Straße wurden erneuert.

Mit einem vielfältigen Programm führten die Vereine unserer Stadt durch die Fastnachtskampagne. Dieses umfasste Jugend- und Narrensitzungen, Mottopartys bis hin zu Kindermaskenbällen sowie dem traditionellen Fastnachtsumzug.

Die 14. öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Breuberg in der Legislaturperiode 2016/2021 beriet und beschloss unter anderem die 1. Änderung der Kostenbeitragssatzung über die Betreuung von Kindern in den Tageseinrichtungen für Kinder der Stadt Breuberg. Seitdem besteht, wie schon in der Grundschule Sandbach, auch in der betreuenden Grundschule Rai-Breitenbach die Möglichkeit, zwischen drei bis fünf Betreuungstagen zu wählen.

Die Haushaltssatzung 2018 mit Haushaltsplan und Anlagen sowie des Investitionsprogrammes wurden ebenfalls durch das Parlament auf den Weg gebracht, sodass viele wichtige Projekte dieses Jahr abgeschlossen werden konnten.

Christopher Lang wurde in der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung in sein Amt als stellvertretender Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Sandbach eingeführt.

Für Ihre herausragende Leistung im Leistungswettbewerb wurde Patricia Sattig geehrt. Mit Ihrer Arbeit als Elfenbein- und Holzschnitzerin erreichte sie den Bundessieg. Ihre Ausbildung absolvierte Patricia Sattig an der Berufsfachschule Holz-Elfenbein des Beruflichen Schulzentrums Odenwaldkreis in Michelstadt und betreibt ein eigenes Ladengeschäft im Stadtteil Wald-Amorbach.

Die Mitarbeiter des Bauhofs haben in den vergangenen Wochen neben zahlreichen Hecken- und Baumrückschnitten auch die Wassergräben im Stadtgebiet ausgehoben, um den reibungslosen Ablauf des Regenwassers zu gewährleisten.

Die Kinder des Kindergartens „Pusteblume“ im Stadtteil Sandbach können nun die in 2017 aufgestellte Hütte über einen, durch den städtischen Bauhof neu gepflasterten, Weg erreichen.

Der neue Button „Bürgermeldung“ auf unserer Homepage www.breuberg.de ermöglicht Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger, Mängel, Lob oder Anregungen an uns weiter zu leiten.

Eine WhatsApp-Broadcast-Gruppe mit dem Namen „Breuberg erleben“ wurde gegründet. Dort erhalten die Mitglieder unter der Rufnummer +49 171 7643120 aktuelle Informationen über z.B. Veranstaltungen, Warnhinweise, Links zu Berichten und Vieles mehr.

März
Rouven Zumkeller wurde mit Wirkung zum 1. März 2018, nach Beschluss des Magistrats, zum Standesbeamten für den Standesamtsbezirk Breuberg bestellt. Herr Zumkeller verstärkt das Team der Abteilung Ordnungs-, Melde-, Standes- und Wahlamt.

Nach Anbringung der Verschleißschicht konnten die Kanalbauarbeiten in der Westendstraße im Stadtteil Sandbach abgeschlossen werden.

Mit den Kabelumlegearbeiten begann im Bereich der Bahnhofstraße/Breitenbacher Straße seitens der e-Netz Südhessen und der Telekom der 1. Bauabschnitt.

Ich durfte im Bereich der Bauverwaltung Stephan Geist als neuen Mitarbeiter begrüßen. Er übernimmt die Tätigkeiten von Ulrich Vogel, der Ende des letzten Jahres in den Ruhestand getreten ist. Die Aufgabenschwerpunkte sind Bauleitung und die örtliche Überwachung, Ausschreibungen, Bauabnahmen und Projektsteuerung.

71 Frauen und Männer wurden für Ihre vorbildlichen Leistungen im Dienste der Gesellschaft mit der Ehrenamts-Card des Odenwaldkreises ausgezeichnet. Aus unserer Stadt wurden Stephanie Fritsche, als Stammesvorstand und Leiterin bei der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg Stamm Breuberg-Höchst, und Karl Bitsch für sein ehrenamtliches Engagement im Bereich der Flüchtlingshilfe ausgezeichnet.

Der Breuberger Stadtanzeiger erscheint in einem neuen, moderneren Layout.

Zum fünften Mal nahm die Stadt Breuberg bei der EARTH Hour teil, bei der die Wahrzeichen teilnehmender Städte für eine Stunde verdunkelt werden, um ein Zeichen zum Thema Klimaschutz zu setzen.

Der Museumskreis Burg Breuberg startete mit einer kleinen Abendveranstaltung „Burg bei Kerzenschein“ in die neue Saison.

April
Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehren der Stadt Breuberg in Wald-Amorbach wurden als Stadtbrandinspektor Gert Hartmann, als 1. stellvertretender Stadtbrandinspektor David Eckhardt und als 2. stellvertretender Stadtbrandinspektor Paul Weber gewählt, die seit Mai Ihre neuen Positionen ausüben.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Ehrenpatenschaft für Yusuf übernommen, der als siebtes Kind der Familie Batan im Stadtteil Hainstadt im Jahr 2007 geboren wurde. Auf Antrag übernimmt der Bundespräsident dieses Amt für das siebte Kind einer Familie.

Breuberg und Lützelbach wollen Ihre Jugendpflege zukünftig gemeinsam gestalten. Die Umsetzungsvarianten für die interkommunale Jugendarbeit der beiden Kommunen wurden durch die Stadtverordnetenversammlung beschlossen und man einigte sich einvernehmlich auf die Abgabe an einen externen Dienstleister.

Mai
Der Kiosk im Freibad bekam mit Dian Denchev aus dem Stadtteil Sandbach einen neuen Betreiber. Großen Dank gilt auch der Familie Köbler aus Sandbach, die den Kiosk in den vergangenen Jahrzehnten geleitet hatte.

Die Sitzung der Stadtverordnetenversammlung brachte viele Auszeichnungen empor. Volker Schnellbacher wurde nach 20 Jahren im Amt als Stadtbrandinspektor und 40 Jahren im aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr zum Ehren-Stadtbrandinspektor ernannt.

Auch in den Stadtteilen Sandbach und Wald-Amorbach gab es Führungswechsel bei den Feuerwehren. Thorsten Weber wurde erneut Wehrführer in Wald-Amorbach mit Steffen Flath als neuem Stellvertreter. Daniel Fröhlich unterstützt als 2. stellvertretender Wehrführer Heiko Keller (Wehrführer) und Christoph Lang (1. stellvertretender Wehrführer) in Sandbach. Alle Wehrführer wurden in der Stadtverordnetenversammlung vereidigt.

Große Erfolge erzielten erneut die Sportlerinnen der SG Sandbach in der Sparte Wettbewerb-Gymnastik. Auch sie erfuhren ihre verdiente Anerkennung und Ehrung in der Stadtverordnetenversammlung.

Unser Stadtteil Rai-Breitenbach wurde im hr-Fernsehen für das „Dolle Dorf“ gezogen. Innerhalb weniger Stunden konnte ein Team mobilisiert werden, damit pünktlich zu Drehbeginn ein sehenswertes Programm stand und sich unser Stadtteil von seiner besten Seite präsentieren konnte.

Im Stadtteil Neustadt fanden die Hessischen Feuerwehrleistungsübungen des Odenwaldkreises mit zwölf Teilnehmern statt.

Unser Stadtteil Wald-Amorbach belegte den zweiten Platz beim Regionalwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ und qualifizierte sich somit für den Landesentscheid.

Der Erker des Frauensaals auf der Burg Breuberg wurde durch den Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen bauhistorisch untersucht und die Geschichte unserer Burg Breuberg weiter entschlüsselt.

Juni
Das 40. Neustadt-Treffen fand in Nowe Miasto nad Pilica in Polen statt. Es reisten 700 Teilnehmer aus 21 Neustädten aus Europa an, darunter auch eine 15-köpfige Delegation aus Breuberg-Neustadt.

Die Eröffnung des neu errichteten „Hoaschter Treffs“ im Stadtteil Hainstadt fand statt. Es entstand ein barrierefreies und den heutigen energetischen Vorgaben entsprechendes, multifunktionales Gemeinschaftsgebäude mit einer Nutzfläche von 170 m².

Die Aktion „Blühendes Breuberg“ wurde gestartet. Es werden auf städtischen Flächen nun bienenfreundliche Blühmischungen ausgesät, die neben Bienen auch anderen Bestäubern sowie Insekten ein breites Nahrungsangebot ermöglichen.

In der alten Sparkasse in Neustadt laufen die Umbaumaßnahmen für das Gemeinwesenprojekt „Kopfsteinpflaster, wenn Unterschiedlichkeit verbindet“, das von den Jugendwerkstätten Odenwald e.V. betreut wird.

Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten fand die Eröffnung des Schwimmbades im Stadtteil Sandbach statt, bei der rund 80 Gäste bei einem Rundgang durch das Freibad die erfolgten Umbau- und Erneuerungsmaßnahmen besichtigten. Gleichzeitig wurde unsere langjährigen Mitarbeiterin Hella Lohnes, die seit 1980 für die Kasse verantwortlich war sowie für Ordnung und Sauberkeit auf dem Gelände sorgte, in den Ruhestand verabschiedet.

Unser Stadtteil Wald-Amorbach hat für sein starkes Bürgerengagement den stolzen fünften Platz bei dem Hessischen Landesentscheid „Unser Dorf hat Zukunft“ belegt und ein Preisgeld von 2.000 € erhalten.

Die Freiwillige Feuerwehr im Stadtteil Sandbach erhielt einen Förderbescheid in Höhe von 56.000 €, der die Ersatzbeschaffung für ein knapp 27 Jahre altes Einsatzfahrzeug ermöglicht. Übereicht wurde der Bescheid von Staatssekretär Thomas Metz.

Juli
In dieser Woche durften wir Franziska Rüth im städtischen Bauhof als neue Mitarbeiterin bei der Stadt Breuberg begrüßen. Sie wird im Bereich des Garten- und Landschaftsbaus eingesetzt.

Neue Ausgabestellen für Wertstoffsäcke gewährleisten die wohnortnahe Versorgung mit den „Gelben Säcken“.

An den Ferienspielen unter dem Motto „Natur mit allen Sinnen erleben und entdecken“ nahmen 95 Kinder und Jugendliche teil.

Die Stadtverordnetenversammlung hat in ihrer Sitzung beschlossen, Jörg Vogel aus der Bauverwaltung als neuen Ortsgerichtsschöffen zu ernennen.

August
Durch die langanhaltende Hitze seit Mai wurde aus Gründen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung zur Vermeidung von Brandgefahren für das Gebiet der Stadt Breuberg ein Verbot für das Entfachen von Feuer ausgesprochen. Auch die Untere Wasserbehörde des Odenwaldkreises hat die Wasserentnahme aus der Mümling sowie Seitengewässern untersagt.

Am 1. August 2018 konnten wir drei neue Mitarbeiterinnen im Rathaus begrüßen. Nadja Zimmermann begann ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten in der Stadtverwaltung. In der Kindertagesstätte „Zur Kinderwelt“ absolviert Hilal Cesur ihr Anerkennungspraktikum und Ilkay Sahin begann ihr Jahrespraktikum als Sozialassistentin im Kindergarten „Die kleinen Strolche“.

Die Badesaison lockte bereits 25.000 Besucher in das Schwimmbad im Stadtteil Sandbach.

Die Unterzeichnung der Gründungsurkunde für die Arbeitsgemeinschaft „Munteres Mümlingtal“, die aus den Kommunen Bad König, Breuberg, Brombachtal, Höchst im Odenwald, Lützelbach und Mömlingen besteht, wurde in Mömlingen vollzogen.

Die Sommerhitze hat in Hessen mindestens 100 Waldbränden mit einer Schadfläche von etwa 10 ha gefordert.

September
Der 5. Hessische Tag der Nachhaltigkeit fand in der Breuberghalle im Stadtteil Neustadt statt.

Viele begeisterte Besucher fanden sich bei dem beliebten traditionellen Jazz-Frühschoppen der Stadt Breuberg im Rathausinnenhof im Stadtteil Neustadt ein.

Die Stadtverordnetenversammlung beschloss die Umstellung auf Recyclingpapier in der Verwaltung, im Bauhof und in den Kindergärten, sodass die Mindestkriterien des „Blauen Engels“ nach der DIN 6738 erfüllt werden, auch soll die Archivierung auf elektronischem Weg stattfinden.
Die 1. Änderung des Bebauungsplanes „Die Apoticke“ wurde auf den Weg gebracht, um dem Bauherren für sein touristisch innovatives Baumhausprojekt nun mehr Möglichkeiten bezüglich der Dachformen und -neigungen anzubieten.
Außerdem wurden beraten und beschlossen: Die Änderung der Feldwegesatzung in den Nutzungsarten wie beispielsweise Fuß-, Rad- oder Reiterwege sowie die Bekanntmachung zum Verkauf des ehem. Hotels Rodensteiner im Stadtteil Neustadt.

Zum ersten Mal fuhren die Senioren der Gemeinde Lützelbach und der Stadt Breuberg gemeinsam nach Rüdesheim am Rhein auf Seniorenfahrt.

Der Ausländerbeirat der Stadt Breuberg feiert sein 25-jähriges Bestehen.

Der Breuberg-Bund lud zu seiner 70. Tagung in die Breuberghalle in Neustadt ein, unter anderem mit einem Vortrag über die Ausgrabungen am „Hoaschter Treff“ im Stadtteil Hainstadt.

Die offizielle Eröffnung des Stadtteilbüros "Lebensraum Kopfsteinpflaster" der JWO in Neustadt wurde gefeiert.

Oktober
Die Notfalldose, die relevante Daten ihres Besitzers, zum Beispiel bestehende Krankheiten oder andere wichtige Informationen enthält, wurde zum Kauf im Bürgerbüro eingeführt.

Am 1. Oktober begrüßte ich Anna Philippi als neue Sekretärin im Vorzimmer des Bürgermeisters.

Die Stadt Breuberg leistet einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz und nutzt ein Elektrofahrzeug für die Dienstfahrten der Verwaltung.

Am 28. Oktober 2018 fanden in Hessen die Landtagswahlen sowie Volksabstimmungen zu 15 Änderungen der Hessischen Landesverfassung statt.

Bei der neunten Verleihung des Bürgerpreises der Margret und Volkmar Sander Stiftung, wurden die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Museumkreises für ihr umfassendes Engagement in Breuberg geehrt.

Die Nistkästen, die bei den diesjährigen Ferienspielen gebaut wurden, fanden ihren Platz auf der Insel am Radweg zwischen Hainstadt und Rosenbach im Stadtteil Hainstadt.

Die Neugestaltung des Marktplatzes im Stadtteil Sandbach ist abgeschlossen. Die bisherigen Ahornbäume wurden gegen „Klimabäume“ aus der Gattung „Felsenbirne“ und „Hainbuche“ ersetzt. Ebenso sind die Pflanzbeete neu angelegt worden.

November
Bezirksarchäologe Thomas Becker M.A. hielt einen Vortrag zum Thema „Steinbau, Gräber und ...Archäologie auf dem Hoaschter Treff“ im Stadtteil Hainstadt. In diesem wurden die Ergebnisse der Ausgrabungen erläutert.

Ein Schwerpunkt der letzten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung war die Beratung und Beschlussfassung über Steuerhebesätze und Gebühren für das Haushaltsjahr 2019.
Beraten und beschlossen wurde auch der Waldwirtschaftsplan für das Waldwirtschaftsjahr 2019.
Die Eintragung von Ökopunkten für Stilllegungsflächen im Stadtwald Breuberg konnte auf den Weg gebracht werden. Der Stadtwald Breuberg übernimmt mit seinem hohen Beitrag zur biologischen Vielfalt eine beispielgebende Vorbildfunktion und wird, da hier eine zusätzliche, über die gesetzliche Verpflichtung hinaus gehende, Leistung erbracht wurde, mit Ökopunkten und einem Betrag im sechsstelligen Euro-Bereich honoriert.

Der „Internationale Bund e.V.“ in Frankfurt hat den Bauantrag zum Neubau des Wohnheimes für psychisch behinderte Menschen eingereicht. Dies erforderte, dass die ehemaligen K 101 im Stadtteil Rai-Breitenbach benannt werden musste. Als neuer Name wurde „Am alten Sägewerk“ beschlossen.

Dezember
Die Nikolausführung fand auf der Burg Breuberg statt.

In der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung legte ich dem Parlament den Entwurf des Haushaltsplanes für das Jahr 2019 zur Beratung vor.

Die Jahreshauptversammlung des Gewerbevereins Breuberg e.V., fand mit Neuwahlen des Vorstands statt.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wie Sie sehen hat sich im vergangenen Jahr viel in unserer Stadt bewegt. Ich freue mich darauf, mit Ihnen gemeinsam im neuen Jahr weiter daran zu arbeiten, die Stadt Breuberg lebens-, liebens- und erlebenswert zu gestalten.

Für das neue Jahr wünsche ich Ihnen alles Gute, Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

 

Herzlichst

Ihr

Bürgermeister Jörg Springer

(Datum: 10.01.2019)