Vortrag zum Thema „Steinbau, Gräber und ...Archäologie auf dem Hoaschter Treff“, Änderung der Straßenführung im Verlauf der Arbeiten des 3. Bauabschnitts im Bereich der Breitenbacher Straße im ST Neustadt und Danksagung zu den Wahlen


Verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Breuberger!

Am Freitag, dem 2. November 2018, hielt Bezirksarchäologe Thomas Becker M.A., aus Darmstadt, einen Vortrag zum Thema „Steinbau, Gräber und ...Archäologie auf dem Hoaschter Treff“ im Stadtteil Hainstadt. Bereits der erste Denkmalpfleger für Altertümer im Großherzogtum Hessen-Darmstadt, Eduard Anthes, führte zu Beginn des 20. Jahrhunderts Untersuchungen an frühmittelalterlichen Steinplattengräbern in Hainstadt durch. 1949 und 1985 fanden weitere Notbergungen auf dem Gelände an der Kreuzung der B 426 mit der L 3416 nach Wald-Amorbach statt. Bei diesen Ausgrabungen wurden zwölf Gräber und Reste eines Steingebäudes mit Keller nachgewiesen. Durch die vorangegangenen Funde war man bei der Neuanlage des „Hoaschter Treffs“ bereits sensibilisiert. Bei einer erneuten Grabung im Jahre 2016 wurden weitere Gräber gefunden, welche die Gesamtanzahl auf dem Areal auf 85 erhöhte. Durch ihre Lage nehmen diese eindeutig Bezug auf den Bau und den Zugang zum Keller im Norden. Herr Becker, der an den Arbeiten maßgeblich beteiligt war, referierte über die Ergebnisse der Ausgrabungen, welche in die Römerzeit und das frühe Mittelalter zurückdatiert werden konnten. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an Herrn Becker für seinen Vortrag, der einen großartigen Blick in die Geschichte Hainstadts ermöglichte, insbesondere aber wesentlich zur Identität der Bürgerinnen und Bürgern mit dem eigenen Ort beiträgt.

Im Stadtteil Neustadt wird im Verlauf der Arbeiten des 3. Bauabschnittes im Bereich der Breitenbacher Straße am 17. November 2018 eine Feindecke aufgebracht. In der Folge wird die vorhergehende Straßenführung angeordnet.

Genauere Informationen erhalten Sie im nächsten Stadtanzeiger sowie in den elektronischen Medien.

Am Sonntag, dem 26. Oktober 2018, fanden in Hessen die Landtagswahlen sowie Volksabstimmungen zu 15 Gesetzesänderungen statt. An dieser Stelle möchte ich mich bei den zahlreichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern, die am Wahlsonntag in insgesamt neun Wahllokalen, verteilt in allen Stadtteilen, ihren ehrenamtlichen Wahldienst verrichtet haben, recht herzlich bedanken. Sie haben für einen reibungslosen Verlauf der Wahl gesorgt. Dies gilt auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung, die am Montag, dem 29. Oktober 2018, im Rathaus die Auszählung der Stimmzettel der Volksabstimmung vorgenommen haben. Danken möchte ich besonders auch dem Wahlleiter der Stadt Breuberg, Karlheinz Orth, seiner Kollegin Monika Bischof sowie seinem Kollegen Rouven Zumkeller für die Vor- und Nachbereitung der Wahl.

Ich wünsche Ihnen ein erholsames Wochenende.

Herzlichst

Ihr

Bürgermeister Jörg Springer

 

(Datum: 08.11.2018)