Sauberes Breuberg?

Sauberes Breuberg?

In letzter Zeit erreichen uns immer wieder Bilder und Texte zu achtlos in der Natur entsorgtem Müll, wie hier die 50 kleine Schnapsfläschchen.  Diese wurden im Straßengraben am Radweg zwischen Hainstadt und Rosenbach von einem Breuberger Bürger entdeckt, mitgenommen und ordnungsgemäß entsorgt.

 

Ein herzliches Dankeschön an alle, die solche Aktionen für eine sauber Umwelt durchführen und jene, die ihren Abfall zuhause oder in den öffentlich aufgestellten Behältnissen entsorgen.

Müll gehört NICHT an den Wegesrand, nicht ins Feld, die Wälder oder auf Parkplätze. Das wissen wir alle. Auch achtlos abgestellt Altkleidersäcke vor Altkleidercontainern gehören zum Müll. Da die Säcke und ihr Inhalt der Witterung ausgesetzt sind, ist der Inhalt nicht mehr nutzbar. Entsorgt werden die meist aufgerissenen Säcke und die verstreut liegenden Kleidungsstücke durch den Bauhof.

Die Kosten hierfür sowie für illegal abgeladenen Müll trägt leider die Allgemeinheit, da solche Ordnungswidrigkeiten oftmals, aufgrund mangelnder Beweise, nicht geahndet werden können.

 

Anonyme Hinweise bei Ordnungswidrigkeiten

„Die Stadt macht nix“ – diese Aussage bekommen wir leider allzu oft zu hören. Deshalb klären wir immer wieder auf, dass Ordnungswidrigkeiten nicht geahndet werden können, wenn Hinweise anonym eingehen und niemand als Zeuge zur Verfügung steht. Ein zweiter wichtiger Aspekt sind die Eigentumsverhältnisse des „Tatorts“. Bei Privatgrundstücken ist die Ordnungswidrigkeit vom Eigentümer zur Anzeige zu bringen.

 

Ewiges Ärgernis - Hundekot

Trotz aufgestellter Hundetoiletten, an denen kostenfrei Kotbeutel gezogen und ein Behälter zur Entsorgung bereitstehen, gibt es leider immer noch Hundebesitzer, die sich nicht verantwortlich fühlen, die Hinterlassenschaften ihres Lieblings zu beseitigen. Dabei ist es doch so einfach…. Denn was Sie vielleicht nicht wissen: Es dauert in etwa 46,5 Tage, also ca. eineinhalb Monate, bis sich ein Hundekothaufen zur Hälfte zersetzt hat, und so fort. Schlimmer ist hier nur noch das Entsorgen von gefüllten Kotbeuteln in der freien Natur.  Deshalb hier noch einmal ein Appell an all die Hundehalter und Gassigeher, die diese kostenfreie Möglichkeit von Kotbeuteln und der richtigen Entsorgung bisher nicht genutzt haben.

Und ein großes Dankeschön an alle diejenigen, die dies längst schon tun und für die es eine Selbstverständlichkeit ist.

 

Müllentsorgung leicht gemacht

Es gibt viele - auch kostenfreie - Möglichkeiten seinen Müll zu entsorgen ohne ihn in der Natur verteilen zu müssen:

·        Restmüll-, Papier- und Biomüll-Tonnen* (kostenpflichtig)

Kostenfrei sind z.B.

·        Gelbe Säcke für Umverpackungen

·        Annahme von Styropor, Leuchtmitteln, Elektrokleingeräten und Grünschnitt beim städtischen Bauhof

·        Altglas- und Kleidercontainer

·        kostenfreie Abholung von Sperrmüll nach Anmeldung

·        2x jährlich Sondermüllsammlung (Farben, Lacken, usw.) in den Kommunen

·        Hundetoiletten mit kostenfreien Kotbeuteln und Abfallkorb

u.v.m.

Der Müllabfuhr-Zweckverband Odenwald (MZVO) und die Firma RESO GmbH halten auf ihren Internetseiten zahlreiche Informationen für Sie bereit. Sie erreichen diese unter www.mzvo.de  oder www.reso-gmbh.de. Unter anderem finden Sie hier ein Abfalllexikon in welchem Sie erfahren, was in welchen Müll gehört.

Informationen zum Thema finden Sie auch auf der Homepage der Stadt Breuberg auf www.breuberg.de – Bürgerservice – Abfallkalender & mehr (https://www.breuberg.de/buergerservice/abfallkalender-mehr)

 

*Der Müllabfuhr-Zweckverband Odenwald bittet um Ihre Mithilfe!

Sammlung von Bioabfällen
Aktuell konnten, nach Kontrollen bei der Abfuhr der Biomülltonnen, wieder etliche Biotonnen nicht geleert werden. Der MÜLLABFUHR-ZWECKVERBANDF ODENWALD weist deshalb erneut darauf hin, dass bei Befüllung der Biotonne keine biologisch abbaubaren Kunststoffbeutel und herkömmliche Kunststofftüten verwendet werden dürfen.
Der Betreiber der Anlage, der den Biomüll zu Kompost für die Landwirtschaft verarbeitet, bemängelt die sehr schlechte Qualität der Bioabfallanlieferungen. Kompost ist nur absetzbar, wenn er frei von Verunreinigungen ist. Die Beseitigung der Störstoffe kostete im letzten Jahr 25.000,-- €, die über die Gebühr erwirtschaftet werden müssen.
Um Störstoffe abzuwenden, bitten wir erneut, vor Befüllung der Biotonne, den Bioabfall in Zeitungspapier oder in die im Handel erhältlichen Papierbeutel einzupacken. Hierdurch wird die Flüssigkeit im Biomüll aufgesaugt und die Biotonne bleibt sauber. Auf keinen Fall Plastikbeutel und auch nicht die angeblich kompostierbaren Plastikbeutel verwenden, da diese in der kurzen Verweildauer in der Rottebox unserer Anlage nicht abgebaut werden.

Fragen hierzu beantwortet der MÜLLABFUHR-ZWECKVERBAND ODENWALD, Telefon 06063 / 2955

 

Für eine saubere Umwelt und ein sauberes Breuberg!