Weitere Vorgehensweise zum ehemaligen Hotel Rodensteiner im ST Neustadt & Ehrungen im Bereich Feuerwehr

Verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Breuberger!

Am vergangenen Mittwoch wurde im Rahmen der Stadtverordnetenversammlung über das weitere Vorgehen zum ehemaligen Hotel Rodensteiner im ST Neustadt entschieden.

Nachdem in den letzten Jahren kein geeigneter Investor für das Objekt gefunden werden konnte und auch der Versuch, das ehemalige Hotel zu verkaufen nicht gelang, wurden seitens der Verwaltung im Vorfeld verschiedene Vorschläge ausgearbeitet, welche von der Stadt Breuberg in Eigenregie durchgeführt werden könnten. Das Hauptaugenmerk lag hierbei auf dem aktuell vorliegenden Bedarf im Kindergartenbereich, weitere Betreuungsplätze zu schaffen.

Nach eingehenden Beratungen entschied sich die Stadtverordnetenversammlung dafür, das jetzige Hotel mit den dazugehörigen Nebengebäuden abzureißen und nur das ursprüngliche Rodensteiner-Gebäude zur Wertheimer Straße hin sowie das ehemalige Wachthäuschen zu erhalten. Das Rodensteiner-Gebäude wird zunächst durch Dach- sowie Maurerarbeiten instandgesetzt. Für das Gebäude soll nach einer geeigneten Nutzung, nach Möglichkeit mit einem Betreiber und mit Hilfe von Fördertöpfen, gesucht werden. Auf der neu entstehenden Freifläche durch die Niederlegung des Hoteltraktes und der Nebengebäude soll ein Gebäude entstehen, in dem Raum für eine dreigruppige Kindertageseinrichtung mit Option auf Erweiterung geschaffen wird. Bei der Neubebauung sollen nach Möglichkeit öffentliche Parkplätze für den Altstadtkern erhalten und der Durchgang zum Naherholungsgebiet entlang der Mümling weiterhin ermöglicht werden.

Die Umsetzung des Vorhabens soll auf die Akquirierung von Fördermitteln gestützt werden, die derzeit durch das Land Hessen zur Verfügung gestellt werden. Der Abruf dieser Fördermittel kann nur erfolgen, wenn der Antrag auf Förderung zeitnah eingereicht und bewilligt wird. Für die Einreichung sind kosten- und zeitintensive Vorbereitungsphasen notwendig, die eine schnelle Entscheidung des Breuberger Parlaments erforderten. Weiterhin können Mittel aus einer Erbschaft zugunsten eines sozialen Zweckes eingebunden werden.

Liebe Breubergerinnen und Breuberger, ich freue mich auf die neue Perspektive zum Gebäude im Altstadtkern von Neustadt. Mein Ziel ist es, dass der zentrale Standort ein neuer Treffpunkt für die Neustädterinnen und Neustädter wird. Über die Weiterentwicklung des Projektes Rodensteiner, gerade auch im Bezug auf das Rodensteiner-Gebäude und das ehemalige Wachthäuschen, werde ich Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden halten.

Weiterhin wurden verschiedene Ehrungen im Bereich der Feuerwehr Breuberg in der letzten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung vorgenommen:
Christian Orth wurde zum Wehrführer für den ST Hainstadt und Florian Löw zum stellvertretenden Wehrführer für den ST Hainstadt ernannt. Roger Babylon aus dem ST Hainstadt wurde für 40 Jahre Dienstzeit ausgezeichnet und erhielt die Anerkennungsprämie des Landes Hessen.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!

Herzlichst

Ihr Bürgermeister
Jörg Springer