Neuwahlen in Vorsitz und Stellvertretung in Ausschuss für Soziales und Vereine, aktueller Stand – Neubau Hainstädter Feuerwehrhaus und aktueller Stand Ortsentlastungstangente Hainstadt

Verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Breuberger!

In der vergangenen Woche fand die Sitzung des Ausschusses für Soziales und Vereine mit Neuwahlen statt, über die ich hier berichten möchte:

Neuwahlen in Vorsitz und Stellvertretung in Ausschuss für Soziales und Vereine
In der vergangenen Woche wurde im Rahmen einer Sitzung des Ausschusses für Soziales und Vereine ein neuer Vorsitzender und Stellvertreter gewählt. Die Position des Vorsitzes war durch eine Mandatsniederlegung neu zu besetzen. In das Amt des Vorsitzenden wurde einstimmig Toni Ehrhard aus Neustadt gewählt. Dadurch, dass er bislang als Stellvertreter in diesem Ausschuss fungiert, wurde die Neuwahl dieses Postens ebenfalls erforderlich. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde – ebenfalls einstimmig – Jan Vogelsanger aus Neustadt gewählt.
Ich gratuliere den beiden zu ihren neuen Ämtern und wünsche Ihnen für die anstehenden Aufgaben gutes Gelingen!

Die Ämter im Ausschuss für Soziales und Vereine sind somit von beiden großen Fraktionen, SPD und BWG, besetzt. Die Amtsinhaber haben sich dafür ausgesprochen, sich aufgrund ihrer Kontakte und Interessen die Bereiche Senioren und Kinder & Jugendliche entsprechend aufzuteilen. Diese parteiübergreifende Arbeit und Kommunikation untereinander ist nicht selbstverständlich und ich möchte meine Anerkennung dafür aussprechen, dass ein solches Miteinander im Breuberger Parlament stattfindet.

Liebe Breubergerinnen und Breuberger. Des Weiteren möchte ich sie über die Sitzung des Ortsbeirates Breuberg/Hainstadt in der vergangenen Woche informieren:

Aktueller Stand – Neubau Hainstädter Feuerwehrhaus
Die Fachgespräche zur Planung des Feuerwehrhauses mit den beteiligten Behörden wurden geführt, sodass die Einreichung des Förderantrages zum 30. September 2019 erfolgen kann.

Aktueller Stand Ortsentlastungstangente Hainstadt
Die Entwurfsplanung ist fertig gestellt und die Untersuchungen zur Ausführungsplanung sind erfolgt.
Die Übernahme einer benötigten Fläche konnte noch nicht vollzogen werden, da die Eigentümerin alle Vorschläge der Stadt Breuberg, einen Verkauf oder einen qualitativ höheren Landtausch, abgelehnt hat.
Zur Umsetzung des gültigen Bebauungsplanes mit Genehmigung der Satzung haben wir ein Enteignungsverfahren beim RP Darmstadt eingeleitet, um das Ziel einer Entlastung des, von Verkehr und insbesondere Schwerlastkraftwagen stark belasteten, Ortskerns in Hainstadt weiter zu verfolgen.

Ihnen allen wünsche ich ein erholsames Wochenende.

Herzlichst

Ihr Bürgermeister
Jörg Springer