Gemeinwesenprojekt „Kopfsteinpflaster“ - „Freiwillig im Odenwald“ - ENTEGA-Weihnachtsspendenaktion 2019

Verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

liebe Breuberger!

Seit Juni 2018 führen die Jugendwerkstätten Odenwald e. V. das Gemeinwesenprojekt „Kopfsteinpflaster“ im ST Neustadt über dessen positive Entwicklung ich Sie hier informieren möchte.

Gemeinwesenprojekt „Kopfsteinpflaster“
Das Projekt ist so erfolgreich gestartet, dass es in diesem Jahr einer der Preisträger des Hessischen Sozialpreises war und im Rahmen der LAG Gemeinwesenarbeit als Leuchtturmprojekt vorgestellt wurde.
Es handelt sich hierbei um ein präventives Konzept, welches vor allem in der Verringerung von Konfliktpotentialen sein Ziel sieht. Die zahlreichen Angebote sollen die soziale Distanz zwischen den Bewohnerinnen und Bewohnern abbauen, um negativen Stereotypen, Vorurteilen und Diskriminierungen entgegenzuwirken.
Die Installation eines festen Quartiersmanagers im Sozialraum bietet zudem eine feste Anlaufstelle für alle Menschen. Die bürgerfreundlichen Öffnungszeiten ermöglichen Beratungen, die kostenfrei von allen genutzt werden können, um so frühzeitig negative Potentiale zu erkennen und entsprechend präventiv zu handeln.
Das Projekt soll unter dem Ansatz der Sozialraumorientierung aus der Sozialen Arbeit gestaltet werden, so dass die Bewohner aus dem Stadtteil Neustadt aktiviert und ermutigt werden, unter Verwendung der Ressourcen aus ihrem unmittelbaren Lebensraum, die Veränderungen in ihrem Umfeld selbst zu gestalten.
Die Zielsetzung der Projektleitung ist die Konzipierung von niederschwelligen Angeboten durch das Projektteam, die von allen Bewohnern unter dem Aspekt der Inklusion genutzt werden können, eine professionelle Begleitung der Angebote durch Gemeinwesenmanager, eine Anlauf- und Beratungsstelle zu etablieren sowie die Gestaltung und Schaffung einer Begegnungsstätte im Stadtteil. Ein weiteres Ziel ist die Gewinnung von Bewohnern sowie wirtschaftlichen und sozialen Institutionen im Quartier. So ist es bereits gelungen, ehrenamtliche „Lesegroßeltern" zu aktivieren und das Büro in Breuberg durch verschiedene Abendveranstaltungen zu einem Treffpunkt der Bewohner zu entwickeln.
Angebote des Büros „Kopfsteinpflaster“ sind neben der allgemeinen und der Seniorenberatung, auch eine Hausaufgabenstunde, für die bereits Neustädter Senioren eine wertvolle Unterstützung sind. Drei Mal in der Woche wird ebenso eine Spielstunde angeboten, bei der sich auch Neustädter Bürger ehrenamtlich engagieren, wofür ich an dieser Stelle meinen Dank aussprechen möchte.
Weitere Angebote sind „Mutti’s Sprachcafé“, ein Treff für Mütter in einem geschützten Rahmen der die Sprachförderung unterstützt, das Zusatzangebot Café Crea, bei dem man den Umgang mit der Nähmaschine und das Durchführungen von kleineren Näharbeiten erlernen kann, die Besuchsgruppe „DaSein“, welche eine Kooperation mit der Georg-Ackermann-Schule ist und in Pflegeeinrichtungen Gesprächsrunden und andere Aktionen organisiert, dem Neustädter Café für Jung & Alt, in dem verschiedene Bildungsveranstaltungen abgehalten werden und „Planning For Real“, bei dem den Jugendlichen handwerkliche Fähig- und Fertigkeiten ebenfalls von ehrenamtlichen Neustädter Bürgern vermittelt werden. Mein Wunsch ist, dass das erfolgreich gestartete Projekt mit Fördermitteln weitergeführt werden kann. Besonderer Dank gebührt den Mitarbeiterinnen der JWO und den ehrenamtlichen Helfern aus dem Stadtteil Neustadt.

„Freiwillig im Odenwald“
Am 14. September 2019 fand der Tag „Freiwillig im Odenwaldkreis“ statt. Der SG 1946 Sandbach e. V. engagierte sich mit zahlreichen Helferinnen und Helfern für das Projekt „Hier fühlen sich beim Sport alle wohl“. Ich bedanke mich an dieser Stelle herzlich bei allen, die hier mitgewirkt haben.

ENTEGA- Weihnachtsspendenaktion 2019
Ein weiteres Projekt auf das ich gerne hinweisen möchte ist die ENTEGA-Weihnachtsspendenaktion 2019. Hier haben Vereine und Organisationen die Möglichkeit 1000 Euro für ihr Vereinsvorhaben zu bekommen. Hierfür müssen Interessierte bis zum 6. Oktober 2019 ein entsprechendes Spendengesuch durch einen Eintrag in die Vereinsdatenbank des Odenwaldkreises mit kurzer Beschreibung und Konto-Nr., unter www.odenwaldkreis.de in der Rubrik Vereine und Organisationen, vornehmen.

Für das anstehende Wochenende wünsche ich Ihnen alles Gute.

Herzlichst

Ihr Bürgermeister Jörg Springer