Ausbreitung des Coronavirus, Stadtverwaltung/Rathaus, Auszug aus der zweiten Verordnung zur Änderung der Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 16. März 2020, Besuch Jubiläen, Information zum „Breuberger Stadtanzeiger"

Verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Breuberger!

Ausbreitung des Coronavirus
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
das Coronavirus breitet sich weiter aus. Aufgrund der aktuellen Entwicklung sehe ich mich für die Stadt Breuberg in der Verantwortung, Vorkehrungen zu treffen.

Stadtverwaltung/Rathaus:
Zum Schutz der Rathausbediensteten und einer damit verbundenen Aufrechterhaltung der Dienstleistungen für alle Bürgerinnen und Bürger wird der Publikumsverkehr im Rathaus ausgesetzt. Bitte nutzen Sie zunächst die Kontaktaufnahme per Telefon oder Mail. Die/der Sachbearbeiter/in wird mit Ihnen das weitere Vorgehen abstimmen und Ihr Anliegen bearbeiten.

Wir werden die weitere Entwicklung mit Sorgfalt im Auge behalten und über etwaige Veränderungen auf unserer Homepage www.breuberg.de informieren. Das Land Hessen hat eine Informations-Hotline für Bürgerinnen und Bürger geschaltet. Diese ist täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter der Telefonnummer: 0800 555 4666 erreichbar. Zudem informiert auch das Bundesministerium für Gesundheit mit seinem Bürgertelefon unter der Telefonnummer: 030 346 465 100 bundesweit zum Coronavirus.
Informationen Online finden Sie unter: www.hessen.de, www.rki.de.

Auszug aus der zweiten Verordnung zur Änderung der Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 16. März 2020
Seit dem 16. März 2020 gibt es Änderungen, wer einen Anspruch auf einen Notbetreuungsplatz für seine Kinder hat:
„12. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die unmittelbar in den Sektoren nach den §§ 2 bis 6 der Verordnung zur Bestimmung Kritischer Infrastrukturen nach dem BSI-Gesetz vom 22. April 2016 (BGBl. I S. 958), zuletzt geändert durch Verordnung vom 21. Juni 2017 (BGBl. I S. 1903), tätig sind. Dabei bleiben die Schwellenwerte der Anhänge 1 bis 5 außer Betracht.“

Die berufsgruppen der kritischen Infrastruktur sind:
- Sektor Energie
- Sektor Wasser, Entsorgung
- Sektor Ernährung, Hygiene
- Sektor Informationstechnik und Telekommunikation
- Sektor Gesundheit
- Sektor Finanz- und Wirtschaftswesen
- Sektor Transport und Verkehr
- Sektor Medien
- Sektor staatliche Verwaltung (Bund, Land, Kommune)
- Sektor Schulen, Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe

Besuch Jubiläen
Liebe Breubergerinnen und Breuberger,
auch zu Ihrem Schutze werden die Besuche zu Alters- und Ehejubilaren- und Hochzeitsjubiläen seitens der Stadt Breuberg ausgesetzt. Alternativ werde ich Ihnen telefonisch Glückwünsche übermitteln und Ihnen die Urkunde der Stadt Breuberg und ein kleines Geschenk vor Ihrer Haustür hinterlassen. Wenn Sie in nächster Zeit Ihren 80., 85., 90., 95., 100. Geburtstag oder Ihre Goldene,- Diamantene- oder Eiserne Hochzeit feiern und dieses Vorgehen wünschen, dann melden Sie sich zwecks Koordination bitte in meinem Vorzimmer, unter 06163-709-12.

Information zu unserem amtlichen Mitteilungsblatt „Breuberger Stadtanzeiger“
Die Linus Wittich Medien GmbH, unser Vertragspartner für den Breuberger Stadtanzeiger, hat uns darüber informiert, dass viele der Mitarbeiter derzeit aufgrund der Corona-Krise von zu Hause aus arbeiten und dadurch kein vollumfängliches Arbeiten in Bezug auf den Dateneingang wegen der privaten Leistungskapazitäten möglich ist. Der Verlag ist bestrebt, die Erscheinung unseres Mitteilungsblattes sicherzustellen und ist mit der Bitte an uns herangetreten, bis auf Weiteres auf eine umfangreiche Berichterstattung zu verzichten und unsere Veröffentlichungen auf das Nötigste zu beschränken.

Für den Breuberger Stadtanzeiger bedeutet dies, dass wir ab sofort auf die Rubriken Vereine & Verbände, Fußball- und Sportnachrichten sowie Aus der Region verzichten. In der Rubrik Veranstaltungen und Termine werden in einem Sammeltext in Form einer Aufzählung abgesagte Termine stichpunktartig aufgeführt, um diese wichtigen Informationen kurz und gebündelt darzustellen.

Selbst im Falle einer eingeschränkten Zustellung ist die Verbreitung der Bekanntmachungen digital sichergestellt. Es wurden alle Zeitungen auf wittich.de hinterlegt (https://www.wittich.de/service/suche-zeitung/). Sie finden dort sämtliche Inhalte unseres Amts- und Mitteilungsblattes in digitaler Form 1:1 wieder.

Ich bitte alle Bürgerinnen und Bürger, diesen Schritt in dieser absoluten Ausnahmesituation zu verstehen und appelliere an alle Vereine und Organisationen in unserer Stadt, bis auf Weiteres nur kurze Terminabsagen an stadtanzeiger@breuberg.de zu senden sowie auf eine Berichteinsendung in dieser Zeit zu verzichten. Vielen Dank!

Zum Schluss möchte ich Sie eindringlich darum bitten, sich neben den Verfügungen auch sehr genau an die Hinweise der Ministerien und des Robert-Koch-Instituts zum Thema Vermeidung sozialer Kontakte zu halten. Ihre Hilfe ist zwingend erforderlich. Wir alle müssen uns in dieser Krise solidarisch zeigen und unsere direkten sozialen Kontakte so gut es geht selbst einschränken sowie mittels Telefon und sozialer Medien kommunizieren, sonst greifen die behördlichen Maßnahmen nicht. Um das Virus bestmöglich einzudämmen, ist jeder gefragt vernünftig zu handeln.

Bitte beachten Sie, dass die vorgenannten Informationen wegen des Redaktionsschlusses für die Printausgabe des Breuberger Stadtanzeigers zum Stand von Mittwoch, 18.03.2020, sind. Wir weisen darauf hin, dass aktuelle Meldungen auf unserer Homepage www.breuberg.de einsehbar sind. Hier gibt es ständig Aktualisierungen.

Gemeinsam werden wir diese schwierige Situation meistern.

Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute und bleiben sie gesund!

Herzlichst
Ihr Bürgermeister
Jörg Springer