Kindertageseinrichtungen und Schulen - Infor zur Vorgehensweise / Elternbrief der Landesregierung

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

wie bereits in der KW 1 mitgeteilt, wurden die Maßnahmen in den Kindertageseinrichtung sowie Schulen bis zum 31.01.2021 verlängert.

Nachfolgend nochmal die Informationen bezüglich der Vorgehensweise für die Betreuungsmöglichkeiten.

Die Kinder sollen nur dann die Kindertageseinrichtungen besuchen, wenn es Ihnen aus beruflichen oder sonstigen dringenden Gründen nicht möglich ist, Ihr Kind/Ihre Kinder zu Hause zu betreuen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, die Einrichtung über den Bedarf rechtzeitig in Kenntnis zu setzen.

Für die Angebote an den Grundschulen gilt entsprechend der Bekanntgabe der Landesregierung, dass die Präsenzpflicht ausgesetzt ist. Sollten Sie für Ihr Kind/Ihre Kinder zu Hause keine Betreuungsmöglichkeit haben und somit Ihr Kind/Ihre Kinder die Schule besuchen, kann das Betreuungsangebot im Rahmen des Betreuungsvertrages in Anspruch genommen werden. Hierzu bitte zunächst die Schule und dann die Einrichtungsleitungen über die Inanspruchnahme informieren.

Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Nachfolgend finden Sie noch einen Elternbrief des Ministers für Soziales und Integration Kai Klose.

Elternbrief

Bei Rückfragen steht Ihnen das Team der Kindergartenverwaltung zur Verfügung.

Die Kindergartenverwaltung