Stadtteilbüro "Lebensraum Kopfsteinpflaster" der JWO

Erbacherstraße 23 (Stadtteil Neustadt)
Telefon 06165-4929956, lebensraum.kopfsteinpflaster@gmx.de
http://www.jwo-ev.de/unsere-projekte/lebensraum-kopfsteinpflaster/

Das Büro bietet neben Beratung, Hausaufgabenbetreuung, offenen Treffen für Senioren, Mütter & Kinder/Jugendlichen auch eine Anlaufstelle für alle Bewohner, bei denen mal der Schuh drückt!

Geöffnet hat das Büro täglich. Die Öffnungszeiten können sich noch ändern. Diese werden dem Bedarf angepasst. Die Jugendwerkstätten Odenwald e.V. freuen sich auf Besuch!

Auszug aus dem Pressetext "Der Bürgermeister informiert", Breuberger Stadtanzeiger Nr. 38:

Am Freitag, dem 14. September 2018, konnte ich den Jugendwerkstätten Odenwald e.V. (JWO) zur offiziellen Eröffnung des Stadtteilbüros in Neustadt gratulieren.

Seit 1. Juli kann sich jeder davon überzeugen, was mit den altehrwürdigen Räumlichkeiten der alten Sparkasse im Stadtteil Neustadt passiert ist. Sie beherbergen nun einige Mitarbeiter der JWO, denen es mit ihrem Gemeinwesenprojekt: „Lebensraum Kopfsteinpflaster - wenn Unterschiedlichkeit verbindet“, gelungen ist, gemeinsam mit der Stadt Breuberg, erstmalig Gelder aus dem Gemeinwesenbudget des Landes Hessen in den Odenwaldkreis zu holen.

Initiatoren und Träger des Projektes sind die Jugendwerkstätten Odenwald e.V., Erbach. Das hessische Ministerium für Soziales und Integration hat den „Lebensraum Kopfsteinpflaster“ in sein Gemeinwesen-Programm aufgenommen und finanziert es zu einem großen Teil. Den Rest tragen die Stadt Breuberg und die JWO.

Zur Zielgruppe gehören alle Bewohner/innen des Gemeinwesens, unabhängig von ihrem Alter, Geschlecht oder ihrer Herkunft. In dem Gemeinwesenbüro können sich Große und Kleine, Alte und Junge, Zugezogene oder Einheimische treffen, um miteinander zu reden, zu lachen, sich Informationen, Rat oder Unterstützung zu holen, miteinander und voneinander zu lernen, gemeinsam etwas für Neustadt in Neustadt auf die Beine zu stellen. Das Gemeinwesenprojekt „Kopfsteinpflaster“ ist mit seinen bisher noch nicht da gewesenen Ideen, Konzepten und Strategien ein Pilotprojekt im gesamten Odenwaldkreis.

„Lebensraum Kopfsteinpflaster“ soll – unter dem Ansatz der Sozialraumorientierung – die Bewohner in Breuberg aktivieren und ermutigen, die Veränderungen in ihrem Lebensraum selbst zu gestalten.

Mit Unterstützung der Sozialarbeiter/innen und aller Bewohner/innen werden die Probleme des Gemeinwesens aufgegriffen und gemeinsam an langfristigen Lösungen gearbeitet.

Das Ziel ist es, den sozialen Zusammenhalt zwischen den Einwohner/innen zu stärken und somit eine lebendige Nachbarschaft zu erhalten bzw. zu schaffen.

Ich wünsche dem Team der JWO einen erfolgreichen Start in die Gemeinwesenarbeit vor Ort und würde mich freuen, wenn Sie, liebe Neustädterinnen und Neustädter, regen Gebrauch von diesem außergewöhnlichen Angebot machen und sich in das Projekt mit einbinden lassen würden.