Seniorenfahrt 2014

Am Donnerstag, dem 25. September 2014, hieß es „Schiff Ahoi“ für unsere Breuberger Seniorinnen und Senioren auf der „Franconia“ der Fränkischen Personenschifffahrtsgesellschaft.  

Rund 180 Seniorinnen und Senioren machten sich am frühen Morgen mit vier Bussen auf den Weg nach Wiesbaden-Biebrich, wo man gegenüber des Schlosses an Bord der „Franconia“ ging.

Bei sonnigem Wetter genossen die Teilnehmer die Schifffahrt auf dem Rhein, bei der Jessica und Ellen die Saison des Tanztees eröffneten.

Nach dem Mittagessen legte das Fahrgastschiff in Mainz an der Uferpromenade an und die Seniorinnen und Senioren gingen auf Erkundungsreise.

Über den Jockel-Fuchs-Platz und die Rathausbrücke gelangte man schnell in die Innenstadt, die viel zu bieten hatte: Ob ein kleiner Stadtrundgang entlang der Sehenswürdigkeiten, wie dem Mainzer Dom oder zahlreiche Cafés, die zum Verweilen einluden – hier war für Jeden etwas dabei.

Nach einem Aufenthalt von zweieinhalb Stunden fanden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder an Bord ein. Bei flotter Tanzmusik von Jessica und Ellen schwang das ein oder andere Paar das Tanzbein. Wie im Flug verging die Zeit und schon stand nach dem Kaffee die Ehrung der ältesten Mitfahrer an. Erster Stadtrat Werner Seibert und Sabrina Klingenberg, Vorsitzende des Ausschusses für Soziales und Vereine, gratulierten den Herren und überreichten ein Präsent im Namen der Stadt Breuberg.

In diesem Jahr wurden Albert Simon aus Hainstadt (86 Jahre), Hans Seitz aus Neustadt (87 Jahre) und Hans Marquard aus Neustadt (88 Jahre) als älteste teilnehmende Senioren geehrt.

Gegen 17.15 Uhr legte die „Franconia“ am Schiffsanleger in Rüsselsheim an. Um 19 Uhr kamen die Breuberger Seniorinnen und Senioren wieder in den Breuberger Stadtteilen an.

 

Nochmals „Herzlichen Dank“ an alle Beteiligten, vor allem unseren Helfern vom „Roten Kreuz “ für ihre Unterstützung und an Jessica und Ellen für die tolle Musik.