Jugendzentrum/Büro für Nachbarschaftshilfe

In den Jahren 2010/2011 wurde in Rai-Breitenbach ein städtisches Gebäude in ein Jugendzentrum/Büro für Nachbarschaftshilfe umgebaut. 

Das Gebäude zeichnet sich nicht nur durch seine zentrale Lage, sondern auch durch seine Geschichte aus. Im Jahre 1869 als massives Sandsteingebäude errichtet, befindet sich das als Schulhaus und ehemalige Bürgermeisterei  genutzte Gebäude im Zentrum des Stadtteils Rai-Breitenbach und somit in unmittelbarer Nähe zur Georg-Ackermann-Schule. In dem angebauten, größeren Teil des Gebäudes befindet sich der örtliche Kindergarten „Casa Sonnenhaus".

Die Bereiche Jugendarbeit und Nachbarschaftshilfe sind in den umgebauten Räumen sinnvoll zusammengeführt worden.

Die förderfähigen Gesamtkosten beliefen sich auf ca. 100 TEUR, wobei durch den Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums, mitfinanziert durch Bund und Land Hessen im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK) eine Zuwendung in Höhe von ca. 60 TEUR geleistet wurde.